TYPEMILL-Webseite

Details zum Gitlab Server Projekt

Auf dieser Seite verrate ich dir etwas zu meinem Gitlab Server Projekt unter http://gitlab.apps-tools-cms.de. Der Gitlab Server ist eine Linux App und wird auf Rootserver unter Linux OS installiert. Ich habe mein Projekt schon seit einigen Monaten und bin damit ganz zufrieden.

Was bietet dir der Gitlab Server?

In erster Linie ist es eine Art Projektmanagement und du kannst Gitlab Projekte erstellen, mit der GIT-Versionskontrolle arbeiten. Es gibt in jedem der Projekte den Wiki, Issues und Snippets, was deine Codeschnipsel sind. Der Wiki muss erst noch erstellt werden, eher darin gepostet werden kann.

Bei den Issues werden die Labels zu erstellen sein und bei den Snippets kannst du gleich loslegen.

Gitlab Projekte kann man via Berechtigungen steuern, indem man sie auf öffentlich, privat oder intern stellen kann. Das steht dir frei wie du deine Projekte handhaben möchtest. Meine Projekte habe ich selbst erstellt und daher sind sie auch öffentlich einsehbar. Andernfalls macht es für mich eher wenig Sinn, zu posten, ohne dass die Leser keinen Zugriff darauf hätten. Daher habe ich es so hand.

Ich zeige dir hier einen Gitlab Server Screenshot.

Gitlab Server im einzelnen Projekt

So schaut es im Projekt aus und es ist ein Beispiel-Projekt, welches ich zu dem Thema Blogs und Bloggen habe. Den Wiki kannst du direkt live bei mir sehen. Auch den ersten Issue, das Ticket erstelle ich meistens, wenn ich die readme.md modifiziert habe. Das Tolle an Gitlab und Github ist es, dass die readme.md dein Overview im Projekt ist. Der Inhalt dieser Datei wird im Frontend im Repository angezeigt, sodass du die readme.md möglichst ausführlich beposten solltest.

Ich denke aber auch, dass Google diese Datei in den Index aufnehmen kann, wenn sie dort relevante Details zu einem Thema finden wird. So erhoffe ich es mir auch bei meinem Gitlab Server Projekt.

Gitlab Server Wiki in den Projekten

Wiki in Gitlab Server

So schaut der Wiki in den Projekten aus und den Wiki erstellst du, sprich die Wiki-Startseite muss vorher erstellt werden. Danach kannst du weitere Wiki-Seiten erstellen und somit wird es nach einer Zeit eine tolle Sammlung aus deinerseits geliebten Themenbereichen. Meinerseits wären es Projektthemen, je nach Thema eines einzelnen Gitlab Projektes. Mit dem Wiki kannst du einiges machen, indem du eine Doku oder eine Art Handbuch bereitstellen kannst.

Ich vermute mal, dass du auch Software-Themen behandelst, denn der Gitlab Server ist eine Linux App und eine Software und Auto-Themen oder Hobbys wären dort nicht die passende Themen. Opensource, CMS, Technik, Projekt-Vorstellungen würden eher passen.

Issues - Tickets in den Gitlab Projekten

Die Tickets sind ein tolles Mittel, um eine Frage oder eine Projekt-News zu posten. Sobald ich die readme.md modifizierte, poste ich einen neuen Issue im Projekt. So halte ich die Leser auf dem Laufenden und es gibt den erste Issue. Label können zusätzlich erstellt sowie farbig hervorgehoben werden. Das schaut dann sehr schick aus, wie ich es mir so denke.

Snippets - Codeschnipsel

Da mache ich noch zu wenig etwas und ich müsste mich mal auch mit den Snippets befassen und diese bereitstellen. Dabei dachte ich an diverse SSH-Befehle für Centos 7, die du in der Kommandozeile ausführen kannst. Das geht dann in Richtung Confluence, Bitbucket, JIRA, OpenProject, Gitlab Server und Phabricator. Solche Snippets würde ich gerne zur Verfügung stellen. Mal sehen, wann es damit soweit sein wird.

Jetzt weisst du schon etwas zu Gitlab Server und die Handhabung kann nach einer Weile nachvollzogen werden. Eine der Voraussetzungen, mit Gitlab zu arbeiten, dass du die GIT-Versionskontrolle und die Arbeit mit der Kommandozeile magst und gut findest. Das wäre vielleicht für den manchen Wordpressler eine grosse Hürde, denn als WP-Blogger hast du nie etwas mit SSH zu tun. Ich nutze das, weil ich schneller und produktiver arbeiten möchte, aber bei Weitem nicht bei jedem WP-Blogger der Fall.

Gitlab Server Updates

Diese erscheinen regulär im Wochen/Monatszyklus und die Updates spiele ich allesamt in Linux OS ein. Das geht via Kommandozeile und mit dem Befehl yum update. Das Letztere gilt für Centos 7 OS in Linux.

Im offiziellen Gitlab Blog unter https://about.gitlab.com/blog/ kannst du immer die letzten Gitlab News nachlesen. Auch alle Updates werden zu Blog gebracht, sodass du darüber immer auf dem Laufenden sein kannst. Verfolge das Blog und schon wärst du versierter, was Gitlab angeht. So tue ich das gerne und informiere mich im Blog über alle Updates oder lese mal hier und da etwas rein.

Ich kann dir viel Spass in Gitlab Server wünschen und erkunde es gut, erstelle eigene Projekte, Issues, Snippets, poste im Wiki und mache das Beste daraus.