TYPEMILL-Webseite

Flat-File-Blogs und Webseiten

Hier zeige ich dir meine Flat File Projekte

Typemill Flat File Webseite

Das ist diese Webseite und hier findest du mein Flat File Handbuch vor. Im Handbuch dokumentiere ich zur Zeit meine Portfolio-Projekte und zeige sie dir hier mit einer kurzen Beschreibung + Screenshot sehr gerne.

Das Typemill Flat File CMS ist eher leicht zu managen und falls dir Markdown kein Fremdwort ist, wirst du dich hier schnell zurechtfinden. Dessen bin ich mir sehr sicher. Dieses OpenSource CMS gibt es auf Github unter https://github.com/trendschau/typemill und dort im Repository bedankte ich mir vor kurzem für das Flat File CMS "Typemill", denn es scheint sehr passabel und funktionell zu sein. Schauen wir mal, was mir der Entwickler dazu noch sagen kann, weil ich noch nach dem Entwicklungsstand fragte.

Gerne hätte ich noch, dass alle externen Links im neuen Tab öffnen. Das Inhaltsverzeichnis wird so erstellt. Das fügst du beim Bearbeiten einer .md-Datei zuoberst ein.

[TOC]

Mecha Flat File Blog

Mecha v2.0.0 im Frontend

Das ist das junge Mecha CMS Blog unter https://mecha-cms.de. Das Blog war lediglich die Fortsetzung vom alten Blog und ich habe alles neu entstehen lassen, weil der Einsatz der Mecha Entwickler Version ist auf eigene Gefahr, sodass du das dann nicht mehr richtig aktualisieren kannst. Es muss alles gelöscht werden. Der Tovic unter http://mecha-cms.com brachte mal ein Tutorial wie ein Mecha v2 Blog aktualisiert wird. Alle Extensions und Plugins der alten Installation müssen entfernt werden, denn der Tovic macht stets neue Änderungen an dem Entwicklungsbranch auf Github, sodass manches nicht mehr stimmen kann.

Ich habe nicht lange herumgefackelt und setzte das Projekt neu auf. Mecha CMS ist ein bisschen was für Entwickler, eher weniger für eingefleischte WP-User, denn du musst mit Hooks, Snippets in den php-Dateien arbeiten. Aber gut ist, dass du all das erlernen kannst, wenn es denn das Mecha v2 CMS sein soll. Setze es auf in der Version 2.0.0, die du von der offiziellen Webseite downloaden kannst und schaue dir alles selbst an. Böse überrascht, wirst du eher nicht, denn damit kann man ganz gut arbeiten.

Bolt Blog

Bolt Flat File CMS Blog im Frontend

Das ist mein Bolt Flat File Blog unter https://bolt.cms-blogger.eu

Bolt CMS hat ein Backend unter /bolt im Browser und du loggst dich mit den Daten ein, die du bei der schnellen Installation erstellt hast. Es gibt Pages, Entrys und Blocks, Blöcke, die man dann in die Template-Dateien einbinden kann. So lässt du etwas in der rechten Bolt Sidebar anzeigen. Adsense kannst du direkt im Sidebar-Template einfügen. Eine andere Möglichkeit habe ich nicht herausfinden können. Blöcke kann man ja erstellen, aber dabei ist es ein visueller Editor, doch wenn du Adsense direkt einfügst, ist der Adsense-Code fürs Frontend nicht zu gebrauchen. Eine schnelle und gute Möglichkeit wäre dann direkt über das Sidebar-Template im FTP-Account. Das funktioniert immer und auch bei anderen Flat File CMS.

Mein Bolt Flat File Blog wird regelmässig, insbesondere bei neuen Bolt-Updates bepostet. Bolt Updates machst du immer vom Rootverzeichnis aus in der Kommandozeile. Das geht mittels Composer-Update mit dem folgenden SSH-Befehl.

php composer.phar update

Bolt-Developer lassen oft genug Updates online gehen, sodass du manchmal nicht hinterher kommst. Nur keine Eile, schaue dir das jeweilige Update an und wenn es stabil ist, kannst du aktualisieren, was dann via SSH funktionieren wird. Bis jetzt klappten meine Bolt-Updates sehr gut und ich bringe sie auch im Blog.